FPC (Flexible Printed Circuits)
Dank gelöteten Leiterbahnen: FPC-Schaltungen sind platzsparend und sehr robust

FPC (Flexible Printed Circuits)

FPCs (Flexible Printed Circuits) sind auf Folienbasis produzierte Kupferleiterbahnen. FPC-Schaltungen bestechen durch Ihre Widerstandsfähigkeit und werden vorzugsweise bei sehr engen Platzverhältnissen eingesetzt.

Die Leiterbahnen werden auf die Polyester-Trägerfolie geäzt. Somit ist die Verarbeitung noch präziser als bei der Silberleittechnik, welche im Siebdruck realisiert wird. Das heisst, es sind noch feinere Rasterabstände möglich, und selbst sehr filigrane Bauteile können direkt auf die Leiterbahnen gelötet werden. Durch das Auflöten der Bauteile ist der Einsatz auch in rauen Umgebungen möglich.

Der Schaltkreis schliesst sich, indem die Schnappscheibe (Knackfrosch) auf den Kontaktpunkt unterhalb der Schnappscheibe gedrückt wird. Auch kapazitive Schaltungen und Felder sind möglich: Ein leitender Gegenstand schliesst den Schaltkreis und löst die Funktion aus.

 

Vorteile

  • Einsatz in rauen Umgebungen möglich
  • Feuchtigkeitsbeständig
  • Platzsparend: Rasterabstand 0.5 mm möglich
Produkte mit dieser Technologie: