Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Für unsere Angebote und Lieferungen gelten die nachfolgenden Verkaufs- und Lieferbedingungen, sofern keine anderen schriftlichen Vereinbarungen bestehen. Einkaufsbedingungen des Bestellers sind für uns nur soweit verbindlich, als diese unseren Verkaufsbedingungen entsprechen oder von uns ausdrücklich anerkannt sind.

2. Preise

Unsere Preise verstehen sich rein netto ab Werk Muri AG für Lieferungen in der Schweiz oder ab EU Logistikcenter Voralberg (Österreich) für Auslieferungen im EU-Raum. Die Nebenkosten wie Porto, Fracht, Verpackungen und Versicherungen sowie Steuern, Abgaben und Gebühren sind im Preis nicht enthalten und werden vom Käufer getragen. Die Faktura ist innerhalb von 30 Tagen ab Datum netto zahlbar.

3. Auftragserteilung

Eingabesysteme
Die Auftragsbestätigung, das unterzeichnete Pflichtenheft und das schriftlich freigegebene Gut zur Produktion sind für den Auftrag verbindlich.

Kennzeichnungen & Branding
Die Auftragsbestätigung und das schriftlich freigegebene Gut zur Produktion sind für den Auftrag verbindlich.

4. Datenhandling, Datenkorrekturen und Gestaltung

Bei Anlieferung der vektorisierten Druckdaten (eps / pdf / ai) wird lediglich eine Bearbeitungspauschale von CHF 75.-- pro Sujet erhoben.

Anpassungen und Eingriffe in die vom Besteller oder deren Vertretung unsachgemäss angelieferten Daten, werden nach Aufwand verrechnet. Ideal sind vektorisierte Daten illustrator.eps oder in den Formaten .tif und .png mit Ebenen oder als highend.pdf mit eingebettetenSchriften.

Gestaltungskosten für neue Logos und Vorlagen durch MICHEL ITC AG werden gemäss vorgängiger Offerte und Auftrag dem Besteller gesondert in Rechnung gestellt.

Das Gut zur Produktion ist nur unterzeichnet oder durch schriftliche Freigabe (Email, Fax) verbindlich. Als Gut zur Produktion dient ein Farbprinter-Ausdruck und ist mit den effektiv richtigen Produktionsfarben nicht identisch.

5. Handmuster und Prototypen

Offerierte Preise und Mengen sind verbindlich. Abweichungen der bestellten Mengen sind möglich. Keine Nachfertigung von Mustern.

6. Lieferungen

Der in der Auftragsbestätigung genannte Liefertermin ist eintreffend gemeint. Mit dem Versand der Ware geht die Gefahr auf den Empfänger über, auch wenn frachtfreie Lieferung vereinbart wurde. Bei Brandingsticker und Kennzeichnungen ist eine Abweichung von bis zu +/-10%, bei Eingabesystemen eine Abweichung von bis zu +/-5% der vereinbarten Liefermenge zulässig. Diese Minder- oder Mehrmenge wird bei der Verrechnung berücksichtigt. Transportversicherungen und Expresslieferungen erfolgen auf Wunsch und Kosten des Bestellers.

7. Beanstandungen und Garantien

Der Käufer hat die Lieferung sofort nach Erhalt zu prüfen. Allfällige Mängel sind innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt schriftlich zu melden unter Beilage von 3 Beanstandungsmustern.

Eingabesysteme
Die Garantieleistung von MICHEL ITC AG dauert 24 Monate ab Lieferung der Ware. Als Garantiedokument gilt die Rechnung. Garantieleistungen können nur geltend gemacht werden, wenn die Lieferung vollumfänglich bezahlt ist. Garantieleistungen erlöschen vorzeitig, wenn an der Lieferung Änderungen oder Reparaturen vorgenommen wurden oder die Ware unsachgemäss behandelt wurde. Garantieleistungen erlöschen oder werden gemindert, wenn der Kunde den Produktemangel nicht umgehend MICHEL ITC AG meldet und MICHEL ITC AG Gelegenheit gibt, den Mangel zu beheben. Für die von uns anerkannten Beanstandungen leistet MICHEL ITC AG oder der Verursacher nach eigener Wahl Ersatz, sei es durch eine Nacharbeit, den Austausch oder einer Gutschrift. Jeder weitere Schadenersatzanspruch sowie ein Recht des Bestellers vom Vertrag zurückzutreten ist ausgeschlossen. Der Besteller ist nicht berechtigt, infolge Mängel bis zu deren Behebung den Kaufpreis zum Teil zurückzubehalten, die Faktura nicht zu bezahlen oder die bestellte Ware ohne Absprache zurückzusenden. Von der Garantieleistung ausgeschlossen sind Schäden und Mängel, die nicht nachweisbar infolge schlechtem Material, fehlerhafter Konstruktion oder mangelhafter Ausführung entstanden sind. Solche Schäden können durch natürliche Abnutzung, unsachgemässer Lagerung und Handling, mangelhafter Wartung, übermässiger Beanspruchung, chemischer oder elektrischer Einflüsse und falscher Montagekonstruktion entstanden sein.

Kennzeichnungen & Branding
Zur sachgemässen Lagerung und dem Handling der Produkte besteht ein Hinweisblatt und kann auf www.michelitc.ch als PDF ausgedruckt werden.

8. Gerichtsstand

Gerichtstand ist das Handelsgericht Aarau (Schweiz). Diese Bedingungen ersetzen sämtliche vorhergehenden Vereinbarungen. Diese AGB ist Bestandteil der Offerte und Auftragsbestätigung.

MICHEL ITC AG
5630 Muri AG (Schweiz)